Do-FOSS arbeitet mit einer Vielzahl von Organisationen und Privatpersonen zusammen. Mit folgenden Organisationen pflegt Do-FOSS besonders intensive Kooperationen. Wer Interesse an einer Kooperation hat, kann sich jederzeit an community@do-foss.de wenden.

Die Free Software Foundation Europe ist eine gemeinnützige, regierungsunabhängige Organisation, die sich um die Belange von Freier Software mit Schwerpunkt in Europa kümmert. 2010 erhielt die Free Software Foundation Europe die Theodor Heuss Medaille für ihr Engagement in neuen Arten der kooperativen Wertschöpfung und für verantwortungsvolles Handeln zur Erzielung einer gerechteren Welt (vgl. Wikipedia: Theodor Heuss Stiftung).
Die Blogbeiträge von Do-FOSS sind auch auf Planet Fellowship (de) – dem deutschsprachigen Blog-Aggregator des Fellowships der FSFE – zu lesen.
Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di organisiert 2.000.000 Menschen in rund 1.000 Berufen des privaten und öffentlichen Dienstleistungsbereichs. ver.di vertritt und fördert die wirtschaftlichen und ökologischen, die sozialen, beruflichen und kulturellen Interessen ihrer Mitglieder. Der ver.di Bezirk Dortmund ist mit 43.000 Mitgliedern in Dortmund, Lünen, Castrop-Rauxel und Schwerte der größte Bezirk in NRW. 13 Fachbereiche und eine eigene Rechtsschutzabteilung bieten eine umfassende fachliche und rechtliche Unterstützung. [1] Das digitale gewerkschaftliche Selbstverständnis der Dortmunder ver.di drückt sich u.a. im Berliner Manifest: Öffentliche Dienste 2.0 – Die Daseins­vorsorge in der Informationsgesellschaft stärken aus. Dieses wurde von ver.di auf governet.de, dem ver.di-Forum für demokratisches eGovernment, im September 2008 veröffentlicht.
The Document Foundation ist eine gemeinnützige, rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Berlin. Gegründet im Februar 2012, und hervorgegangen aus dem ehemaligen OpenOffice.org-Projekt, ist ihre Aufgabe die Förderung und Entwicklung von Office-Software zur freien Nutzung durch jedermann. Mit LibreOffice gibt sie die bekannte freie Office-Suite in über 110 Sprachen und für alle bekannten Betriebssysteme heraus, die weltweit von Millionen Menschen eingesetzt wird, und auf das offene OpenDocument-Format setzt. Die Entwicklung des Programms wird dabei von hunderten Freiwilligen aus aller Welt vorangetrieben, was sich auch in der internationalen Besetzung des Vorstands widerspiegelt. Innovativ ist die Organisation der Stiftung: Durch das eigens ins Leben gerufene Mitglieder-Kuratorium, das derzeit über 200 Personen aus aller Welt umfasst und quartalsweise neu besetzt werden kann, beteiligt die Document Foundation in ihrem meritokratischen Ansatz all diejenigen, die sich um das Wohl der Stiftung verdient gemacht haben.
Der Verein digitalcourage (ehem. FoeBuD) setzt sich seit 1987 für einen starken Datenschutz, Privatsphäre und den Erhalt von demokratischen Grundrechen in der digitalen Welt ein. Der digitalcourage e.V. verleiht u.a. den – in der Presse vielbeachteten – Negativpreis BigBrotherAward an Firmen, Organisationen und Personen, welche in besonderer Weise und nachhaltig die Privatsphäre von Menschen beeinträchtigen oder persönliche Daten Dritten zugänglich machen (vgl. bigbrotherawards.de). Der digitalcourage e.V. wurde 2008 mit der Theodor-Heuss-Medaille ausgezeichnet und erhielt 2014 den For..Net Award für Engagement im Datenschutz der Universität Passau.
Die Open Source Business Alliance – kurz OSB Alliance – ist Europas größtes Netzwerk von Unternehmen und Organisationen, die Open Source Software entwickeln, darauf aufbauen oder sie anwenden. Ziel der OSB Alliance ist es, Open Source Software und andere Formen offener Zusammenarbeit erfolgreicher zu machen. Die OSB Alliance verwirklicht ihre Ziele durch das Verbreiten von Informationen, das Schaffen von positiven Rahmenbedingungen für Hersteller und Anwender, sowie durch das aktive Vernetzen von Herstellern, Kunden und Dienstleistern. Dabei spielt insbesondere Interoperabilität zwischen verschiedenen Open Source Systemen sowie mit proprietärer Software eine wichtige Rolle. (vgl. osb-alliance.de)
  1. [1] vgl. https://dortmund.verdi.de/ueber-uns
Bildnachweis: Die Rechte an den Logos liegen bei den jeweiligen Organisationen.